Audience Engagement

Gepostet von am Oktober 5, 2011 in Ideen, Social Media | 1 Kommentar

Audience Engagement

Fotocredit: Shane Kelly

Audience Engagement ist ein geflügeltes Wort im Social Media Marketing. Es ist eines dieser Buzzwords, die immer wieder auftauchen und mitunter nerven, weil sie als Phrase daherkommen, ohne genauer erklärt zu werden. Dennoch ist das Aktivieren der Zielgruppe bzw. des Publikums ein wichtiges Ziel beim Social Media Marketing und es lohnt sich, einige Tipps für Audiene Engagement festzuhalten.

Im übertragenen Sinne ist Audience Engagement dann gegeben, wenn eine Band es schafft, sein Publikum zum Ausflippen zu bringen. Für ein “Brand” (Marke/Unternehmen) gilt das Gleiche. Audience Engagement in Social Media hat zum Ziel, die Menschen vor ihren Rechnern für die eigene Sache (sei es nur ein Posting, eine Kampagne, eine Aktion) so zu begeistern, dass sie ihren Freunden und Bekannten davon erzählen und die Information in ihrem Netzwerk teilen und bewerten (liken, kommentieren, weiterempfehlen).

Über Starbucks' Facebook-Auftritt unterhalten sich 408.103 Leute

Facebook hat erst kürzlich eine neues Maß zur Erfassung des Engagement-Faktors einer Facebook-Seite gelauncht. Es lautet ”People talking about” und wird für deutschsprachige User als “unterhalten sich über” unterhalb der Anzahl der Fans gelistet. Dieses Maß berücktsicht neben der Anzahl der Fans nun endlich auch von den Usern hinterlassene Kommentare, Likes und Sharings. Der Erfolgsfaktor einer Facebook-Seite wird dadurch neu definiert. Es ist jedoch nur eines von vier neuen Facebook-Insights. Die anderen Insights liefern den Administratoren der Seiten nun auch Informationen über “Freunde von Fans” und die wöchentliche Bruttoreichweite.

Mashable hat die 10 beliebtesten Facebook-Seiten (nach Anzahl der Fans) im Hinblick auf das neue Engagement-Maß untersucht und stellt bisher folgende Veränderungen im Ranking fest.

 

 

 

Ranking nach Likes:

1. Coca-Cola: 34,511,504
2. Starbucks: 25,446,846
3. Oreo: 23,092,391
4. Red Bull: 22,427,254
5. Converse All Star: 20,780,055
6. Converse: 20,141,021
7. Skittles: 19,348,317
8. Playstation: 17,420,065
9. Pringles: 13,602,128
10. Victoria’s Secret: 15,343,727

 

Ranking nach Talking about:

1. Starbucks: 508,526
2. Coca-Cola: 220,867
3. Victoria’s Secret: 145,125
4. Skittles: 137,558
5. Oreo: 114,454
6. Red Bull: 112,051
7. Playstation: 104,837
8. Converse: 52,866
9. Pringles: 50,488
10. Converse All Star: 40,858

 

Audience Engagement ist also ein sehr ambitioniertes Ziel, schließlich erstellen nach der alten Nielsen-Regel gerade einmal 1% der User eigene Inhalte (nach der neuen Regel 10%). Doch wann sind denn in der letzten Zeit die Zuschauer bei einer Social Media-Aktion so richtig ausgeflippt? Ein aktuelles Beispiel ist der Kino-Gag von Carlsberg (BE). Carlsberg schickte dabei jeweils zwei unwissende Kinogäste in einen übervollen Saal mit 200 Bikern, wo inmitten von Popkorn und Testosteron nur noch 2 Plätze frei waren. Bei dem Anblick drehten einige Besucher direkt wieder um, andere zögerten und wenige Mutige nahmen zwischen den Bikern Platz. Am Ende des Videos belohnt Carlsberg die Mutigen mit einem “That calls for a Carlsberg” – mit Applaus von den Bikern selbst überreicht. Der Kino-Gag machte schnell die Runde und wurde von über 4 Mio. Zuschauern (4,3 Mio. YouTube Views, Stand 04.10.2011) innerhalb zwei Wochen begeistert geklickt, geteilt und geliked.

Natürlich hat Carlsberg dafür auch ein wenig Geld in die Hand nehmen müssen (und gleichzeitig Kosten für TV-Produktion und Distribution gespart, da das Video ausschließlich für YouTube produziert wurde). Und sie haben eines ganz richtig gemacht: Sie haben sich eine gute Idee einfallen lassen, die zur Marke passt, die jeder Zuschauer nachvollziehen kann und die das Publikum zum Lachen bringt, also aktiviert. Aktivierung in Social Media muss mehr bieten, als nur ein bisschen Herumklickerei. Der Anspruch der User, sich spielerisch mit Marken auseinanderzusetzen, ist durch die Interaktionsmöglichkeiten in Social Media enorm gestiegen und wird durch mobile Anwendungen und dem Gamification-Ansatz zusätzlich befeuert. Die Storys der Konkurrenz dürfen nicht kopiert, sondern eigene Wege müssen gegangen werden. Aber es muss auch nicht immer eine so aufwendige Kampagne wie bei Carlsberg sein. Audience Engagement kann auch im Social Media Alltag erreicht werden. Hier sind 15 Tipps:

 

1. Unterhalten Sie Ihr Publikum!

2. Emotionen: Aktivieren Sie die Gefühle Ihre Zuschauer – Bringen Sie sie zum Lachen. Regen Sie sie zum Nachdenken an. Seien Sie schöpferisch!

3. Stellen Sie bedeutungsvolle Fragen. Fragen Sie nach der Meinung Ihrer Zuschauer!

4. Brainstormen Sie mit Ihrem Publikum. Fragen Sie nach Ideen.

5. Bitten Sie Ihr Publikum an einer gemeinsamen Sache zu arbeiten und lassen Sie sie eigene Ideen kreieren (z.B. Design-Contest).

6. Sprechen Sie mit – nicht zu – Ihrem Publikum.

7. Teilen Sie persönliche Informationen (z.B. Lustiges, Erfreuliches aus dem Büroalltag).

8. Schenken Sie Ihrem Publikum Aufmerksamkeit und geben Sie ihnen Anerkennung (beispielsweise durch Namensnennung)

9. Sprechen Sie mit Ihrem Publikum, wenn es gerade zuhört (nicht nachher).

10. Unterhalten Sie sich mit Ihrem Publikum. Antworten Sie auf deren Fragen und Kommentare.

11. Verblüffen und Überraschen Sie Ihre Zielgruppe (indem Sie eine Meldung vorab ankündigen).

12. Teilen Sie etwas Greifbares mit ihnen, ohne einen Gegenwert zu verlangen

13. Seien Sie menschlich und Sie selbst, kein Vertriebler.

14. Teilen Sie Besonderheiten mit, die dazu anregen, geteilt zu werden.

15. Nutzen Sie multimediale Inhalte, um das Publikum auf allen sensorischen Ebenen (Videos, Fotos, Zitate, Geschichten, Erzählungen, Gedichte)

1 Kommentar

  1. Großartiger Artikel! Danke für die Erklärungen und Tipps. Werd versuchen sie alle so bald wie möglich anzuwenden :)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bad Behavior has blocked 303 access attempts in the last 7 days.